Ausgabe 8 - 07.11.2008

UMSICHTEN - Berliner Newsletter zur Prävention von Kinder- und Jugenddelinquenz
Stiftung SPI - Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei

Inhaltsverzeichnis:

Herzlich Willkommen

Neues aus ...

  • der Schule
    (Konfliktlotsen an Berliner Schulen)
  • der Jugendhilfe
    (Projekt "Quartal")
  • der Polizei
    (Jugenddelinquenz in Berlin - Jahresbericht 2007 der Berliner Polizei)
  • der Justiz
    (Erster Bericht der Berliner Strafverfolgungsbehörden)
  • anderen Bereichen
    (Berliner Präventionspreis 2008, „Miteinander klarkommen“ im Gefängnis und in der Berufswelt)

 

Publikationen und Dokumentationen
(Dokumentation des 8. Berliner Präventionstages)

Fördermöglichkeiten
(Programm zur Förderung von Gewalt- und Kriminalprävention an Schulen)

Veranstaltungen und Termine
(Neuer Termin: Fachtag „Ich bin dann mal weg! – Kinder und Jugendliche in Notsituationen“, Veranstaltungskalender 2009 der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugend-gerichtshilfen e.V., Zusatzqualifizierung zum/zur „Pädagogen/-in für Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention“)

Redaktionsschluss

 

Herzlich willkommen zur achten Ausgabe der UMSICHTEN!


Liebe Leserinnen und Leser der UMSICHTEN,

heute erhalten Sie die 8. Ausgabe der UMSICHTEN, dem Berliner Newsletter zur Prävention von Kinder- und Jugenddelinquenz. Da die nächste Ausgabe im Januar 2009 erscheinen wird, wünschen wir Ihnen im Voraus auf diesem Wege eine besinnliche Adventszeit und schöne Weihnachtsfeiertage.

Viel Spaß beim Lesen der UMSICHTEN wünscht Ihnen das Team der Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei.

nach oben

Neues aus...

... der Schule

Konfliktlotsen an Berliner Schulen
In Zusammenhang mit Konzepten zur Konstruktiven Konfliktaustragung und Gewaltprävention gewinnen Konfliktlotsen an Schulen zunehmend an Bedeutung. Schülerinnen und Schüler lernen, ihre Differenzen eigenverantwortlich zu regeln. Mittlerweile gibt es an 162 von 810 Berliner Schulen Konfliktlotsen.
Info:http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/0918/schulserie/0036/index.html

nach oben

 

... der Jugendhilfe

Projekt „Quartal“
Das Projekt „Quartal“ ist ein dreimonatiges Unterstützungsangebot, das sich an sogenannte Schwellen- und Intensivtäter/innen von 14 bis 22 Jahren richtet. Den mehrfach straffällig gewordenen jungen Menschen soll u.a. durch die Förderung ihrer sozialen Integration sowie ihrer Handlungskompetenzen eine Lebensperspektive ohne Straffälligkeit aufgezeigt werden. „Quartal“ ist ein Kooperationsprojekt von der Bewährungshilfe und der Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH und wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung.
Info: http://www.pfefferwerk.net/stadtkultur/jugendhilfe/soz_training.html
Kontakt: Herr Yildrim unter 030-4428454 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben

 

... der Polizei

Jugenddelinquenz in Berlin – Jahresbericht 2007 der Berliner Polizei
Die Zentralstelle für Prävention des Berliner Landeskriminalamtes (LKA Präv) stellt mit dem Jahresbericht 2007 „Jugenddelinquenz in Berlin“ u.a. aktuelle Entwicklungen, Ergebnisse, Erfahrungen sowie Statistiken in Bezug auf die Jugendkriminalität in Berlin, aber auch Präventionsprojekte der Berliner Polizei vor.
Info: http://www.berlin.de/imperia/md/content/polizei/kriminalitaet/pks/jugenddelinquenz2007.pdf

nach oben

 

... der Justiz

Erster Bericht der Berliner Strafverfolgungsbehörden
Am 08.10.2008 stellten die Justizsenatorin von Berlin, Gisela von der Aue und der Generalstaatsanwalt in Berlin, Ralf Rother anlässlich des 162. Jahrestages der Gründung der Staatsanwaltschaft Berlin den ersten Leistungsbericht der Berliner Strafverfolgungsbehörden vor. Der Bericht gibt einen Überblick über die Arbeit der Generalstaatsanwaltschaft, Staatsanwaltschaft und Amtsanwaltschaft. Ein inhaltlicher Schwerpunkt ist das Thema Jugendkriminalität, darunter insbesondere der Umgang mit Schwellen- und Intensivtätern/-innen.
Info: http://www.berlin.de/sen/justiz/strafverfolgung/presse/archiv/20081008.1330.111258.html

 

nach oben

 

... anderen Bereichen

Berliner Präventionspreis 2008
Am 14.10.2008 fand der 9. Berliner Präventionstag im Rathaus Schöneberg statt. Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt zeichnete wie jedes Jahr vorbildliche Projekte der Gewalt- und Kriminalitätsprävention mit dem Berliner Präventionspreis aus. Den ersten Preis erhielt „Stopp Tokat! – Eine Netzwerkinitiative gegen Raub und Gewalt in Kreuzberg“. Der zweite Preis ging an das Projekt „Cool bleiben - Respekt zeigen“ von SUB/WAY berlin e.V. und der dritte Preisträger ist das Mentoring Programm „Bus-Stopp“. Die Sonderpreise erhielten der Jugendfußballverein SC Minerva 1893 e.V. in Moabit, das „Tuned Jugendprojekt“ sowie das Pestalozzi-Fröbel-Haus in Kreuzberg mit dem Programm „Arbeiten und lernen in werkpädagogischen Klassen“.
Info: http://www.berlin.de/landespressestelle/archiv/2008/10/14/111584/index.html

„Miteinander klarkommen“ im Gefängnis und in der Berufswelt – Ein innovatives Lernprojekt für junge Straftäter in der Jugendstrafanstalt Berlin
Anfang Oktober fand zum zweiten Mal in der Jugendstrafanstalt Berlin die Projektwoche „Miteinander klarkommen“ im Gefängnis und in der Berufswelt statt. Das Lernprojekt soll den Teilnehmern neben sozialen und interkulturellen Kompetenzen, die ein friedfertiges Zusammenleben in Gruppen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen ermöglichen sollen, berufsbezogene sowie handwerkliche Fertigkeiten in den Grundlagen des Freiformschmiedens vermitteln. Mit der Evaluation der Projektwoche ist Prof. Dr. Cornel von der Alice Salomon Hochschule Berlin beauftragt. Ab 2009 soll dieses Projekt in verschiedenen Jugendstrafanstalten der Bundesrepublik angeboten werden. Projektträger ist das Berliner Institut für Soziale Kompetenz und Gewaltprävention e.V. in Kooperation mit einem israelischen Kunstschmiedelehrer.
Info: http://www.soziales-training.de/down/Gefaengnis%20und%20Berufswelt.pdf
Kontakt: Herr Büchner unter 030-61670533 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

nach oben

 

 

Publikationen und Dokumentationen

Dokumentation des 8. Berliner Präventionstages
Mit dem Berliner Forum Gewaltprävention Nr. 35 „In Würde aufwachsen“ gibt die Landeskommission Berlin gegen Gewalt die Dokumentation des 8. Berliner Präventionstages vom 31.10.2007 heraus. Diese Veröffentlichung beinhaltet neben einer Vorstellung der Preisträger/innen des Berliner Präventionspreises 2007 das Tagungsprogramm sowie die fachlichen Beiträge aller geladenen Referenten/-innen und Gäste.
Info: http://www.berlin.de/lb/lkbgg/bfg/2008/nummer_35.html
Kontakt: Landeskommission Berlin gegen Gewalt unter 030-90272913 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

nach oben

 

Fördermöglichkeiten

Programm zur Förderung von Gewalt- und Kriminalprävention an Schulen
„Schule und Eltern aktiv für Toleranz und demokratisches Handeln“ ist der Titel des diesjährigen Förderprogramms zur Gewalt- und Kriminalprävention an Berliner Grundschulen. Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt, die Initiative Schutz vor Kriminalität e.V. (ISVK), die Unfallkasse Berlin sowie das Förderprogramm Demokratisch Handeln stellen eine Fördersumme von insgesamt 7.500 Euro zur Verfügung. Maximal zehn Präventionsprojekte, deren Kern eine Zusammenarbeit von Lehrern/-innen, Eltern und Schülern/-innen sein muss, werden mit Förderpreisen unterstützt. Die Bewerbungsfrist endet am 14.11.2008.
Info: http://www.berlin.de/lb/lkbgg/foerderung_praeventiver_massnahmen/demokratisch-handeln/2008/index.html
Kontakt: Herr Kommoß, Landeskommission Berlin gegen Gewalt unter 030-90272919 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben

 

Veranstaltungen und Termine

Neuer Termin: Fachtag „Ich bin dann mal weg! – Kinder und Jugendliche in Notsituationen“
In der letzten Ausgabe wiesen wir bereits auf den Fachtag „Ich bin dann mal weg! – Kinder und Jugendliche in Notsituationen“ hin, der von der Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei und dem Arbeitskreis Notdienste-Polizei entwickelt wurde. Der Fachtag musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden und findet nun am 08.12.2008 statt. Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an Mitarbeiter/innen der öffentlichen und freien Jugendhilfe und an Polizeibeamte/-innen. Anmeldeschluss ist der 28.11.2008.
Info und Kontakt: Stiftung SPI, Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei unter 030-4490154 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungskalender 2009 der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugend-gerichtshilfen e.V. (DVJJ)
Der neue Veranstaltungskalender der DVJJ für das Jahr 2009 ist erschienen. Die vielfältigen überregionalen Seminare richten sich an Mitarbeiter/innen unterschiedlicher Berufsgruppen, insbesondere aus den Bereichen Justiz, Polizei und Jugendhilfe. Im Angebot sind beispielsweise Seminare zur Kooperation im Jugendstrafverfahren sowie die Veranstaltung „7. Bundeskongress Jugendgerichtshilfe und 26. Praktikertagung Ambulante Maßnahmen nach dem Jugendrecht“ enthalten.
Info: http://www.dvjj.de/download.php?id=930
Kontakt: Geschäftsstelle der DVJJ unter 0511-3483640 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusatzqualifizierung zum/zur „Pädagogen/-in für Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention“
In Kooperation zwischen dem Berliner Institut für Soziale Kompetenz und Gewaltprävention e.V. (BISG) und der Alice Salomon Hochschule Berlin (ASFH) wird ein Weiterbildungsprogramm zur Förderung sozialer und interkultureller Kompetenzen sowie zur Gewaltprävention im Kontext von Schule und Jugendhilfe angeboten. Das Programm richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit, Bildung und Erziehung und wird mit Europäischen Sozialfonds-Mitteln durch WeTeK Berlin gGmbH und der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützt. Die Teilnahmegebühr für diese berufsbegleitende Zusatzausbildung beträgt etwa 1.200 Euro. Die Bewerbungsfrist für den im März 2009 beginnenden Durchgang endet am 27.02.2009.
Info: http://www.asfh-berlin.de/index.php?id=2125
Kontakt: Herr Goedel, Zentrum für Weiterbildung der ASFH unter 030-99245353 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben

 

 

Redaktionsschluss

Die nächste Ausgabe der UMSICHTEN erscheint im Januar 2009. Redaktionsschluss ist der 29.12.2008; bitte reichen Sie Ihre Beiträge bis zu diesem Termin hier ein.

nach oben

Newsletter abonnieren

Sie wollen regelmäßig unseren Newsletter UMSICHTEN erhalten? Bitte registrieren Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse.